Neue Schritte

Liebe Mitstreiterinnen / Mitstreiter beim Bürgerentscheid für den Erhalt des Kurfürstenbades.

Heute melden wir uns aus aktuellem Anlass.
Wir haben gerade die Anerkennung der Gemeinnützigkeit unseres Vereins
Bürger.Bad.Godesberg e.V. zugeschickt bekommen! 

Um uns breiter aufzustellen, hatten wir schon während des Bürgerentscheids den Förderverein gegründet, um  einerseits das konkrete Anliegen des Bürgerentscheids zu unterstützen und um andererseits  auch deutlich zu machen, dass das dem Bürgerentscheid zugrunde liegende Bürgerbegehren mehr als „nur“ das Kurfürstenbad mit Sauna und Physiobereich im Blick hatte. Es ging und es geht uns darum, den Stadtbezirk Bad Godesberg wieder bürgernah zu gestalten und zu entwickeln.

Nach dem Bürgerentscheid haben wir die Satzung auf einer a.o. Mitgliederversammlung der neuen Situation angepasst. Am 13.06.2017 haben wir nun vom Finanzamt die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erhalten und sind jetzt berechtigt, Zuwendungsbescheinigungen (Spendenbescheinigungen) auszustellen. Im Zusammenhang mit den erforderlichen Satzungsänderungen haben wir auch den Namen des Fördervereins in „Bürger.Bad.Godesberg e.V.“ geändert.

Unsere zukünftigen Aufgaben bearbeiten wir künfitg in verschiedenen Arbeitsgruppen. Eine davon beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Vermarktungsabsichten der Stadt von Teilen der Kurfürstlichen Zeile und des Areals des Kurfürstenbades mit Sauna. Wir sind dazu in intensiven Gesprächen mit Vertretern der Parteien. Wir nehmen unsere Rechte im Rahmen der Bürgerbeteiligung wahr und setzen uns trotz des Widerstandes der Stadtverwaltung und der führenden Parteien für unsere Interessen im Sinne Bad Godesbergs ein. Unser aktueller Bürgerantrag lautet: „Bürgerbeteiligung bei der Vermarktung und Nutzung städtischer Grundstücke und Gebäude in der Kurfürstenallee (einschließlich des Objektes Kurfürstenbad) in Bad Godesberg“.

Zur Ratssitzung am 13.06.2017 hat die Verwaltung die Stellungnahme erst am selben Tag vorgelegt und erwartungsemäß erfolgte die Vertagung des Tagesordnungspunktes durch die Mehrheitsfraktionen von CDU / FDP und GRÜNEN. Auch wenn die nächste Ratssitzung erst wieder im August 2017 sein wird, werden wir uns dadurch nicht in unserem Engagement bremsen lassen.

Eine andere Arbeitsgruppe hat sich den Schwerpunkt „Attraktivität und Sauberkeit des Trinkpavillon (Kursaal)“ im Kurpark vorgenommen, um diesen als wertvollen Teil des Bad Godesberger Stadtbildes wieder zu reanimieren.

Leben kehrt zurück

Wir haben mit „großen Schritten“ und der Unterstützung des derzeitigen Pächters der Stadthalle, von Bonn-Orange, dem Grünflächenamt, der Leitung der Bezirksvertretung Bad Godesbergs, dem Sponsor Fassbender Tenten und dem tatkräftigen Einsatz einer Schülergruppe des PÄDA mit der Grundreinigung des Außenbereichs bereits begonnen und sichtbare Erfolge erzielt.  Ermunterung erhielten wir dabei auch durch die vielen positiven Kommentare von Menschen, die den Kurpark auf dem Weg in die Innenstadt Godesbergs nutzen. Um die bereits erzielten Erfolge weiter voran zu treiben, haben wir verschiedene Reaktivierungs-Ideen entwickelt und arbeiten an der baldigen Umsetzung.

Eine andere Arbeitsgruppe baut die Vernetzung zwischen den in Bad Godesberg und anderen Bonner Stadtteilen bereits existierenden Initiativen weiter aus, um so bei gemeinsamen Zielen unsere Kräfte zu bündeln und uns als gemeinsame Kraft aufzustellen.

Die Bürgerinitiative prüft derzeit – nach intensiven Beratungen mit einem Spezialanwalt für „Bürgerbegehren / Bürgerentscheide“ – noch einen Klageentwurf „auf Wasserdichtigkeit“, um gegen die Durchführung des Bürgerentscheides und der unterlassenen wichtigen Informationen zu klagen.

Wenn wir Sie mit unserer Arbeit überzeugt haben und Sie uns gerne unterstützen möchten, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Werden Sie Fördermitglied und tragen Sie dazu bei, dass wir durch wachsende Mitgliederzahlen  noch mehr politisches Gewicht bekommen.

Nehmen Sie an einer unserer vielfältigen Veranstaltungen teil bzw. helfen Sie uns gerne tatkräftig bei deren Durchführung.

Oder / Und

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Geldspende.

Schauen Sie auf unsere Internetseite www.kurfuerstenbad.com Dort finden Sie alle wichtigen Termine und Informationen.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Unterstützung.

Für den Förderverein und die Bürgerinitiative
Joachim Schäfer und Elisabeth Schliebitz

Unsere Mailadresse lautet: info-bbg@gmx.de

Der Eifer ist nicht erlahmt

Liebe Mitmenschen,

Trinkpavillon_26052017_Gruppe 1
Gute Laune als Motor des Treibens!

der Förderverein „BÜRGERBAD Kurfürstenbad Bad Godesberg e.V.“ hat sich nach dem knapp stimmenmäßig verlorenen Bürgerentscheid neu sortiert.

Dazu haben wir am 24.05. auf einer a.o. Mitgliederversammlung dem Verein einen neuen Namen gegeben: „Bürger.Bad.Godesberg“. Dieser Name entspricht sehr unserem nach wie vor engagierten Bemühen, im Stadtbezirk Bad Godesberg aktiv für den Stadtbezirk tätig zu sein. So soll auch den vielen JA-Stimmen in Bad Godesberg ein Signal gegeben werden, dass wir nicht „abgetaucht“ sind.

Weiterhin haben wir auf der Mitgliederversammlung den Satzungszweck neu definiert und lassen derzeit die angestrebte Gemeinnützigkeit des Vereins durch das Finanzamt prüfen.

Inhaltlich findet sich der Satzungszweck im wesentlichen in den 5 Arbeitsgruppen wieder, die wir vor ca. 14 Tagen gebildet haben:

Arbeitsgruppe 1 Erhalt der Kurfürstenzeile; Gesundheitszentrum; Denkmalschutz; Erhaltenspflicht aufgrund des Gesetzes zur Neuordnung Bonns (1969)
Arbeitsgruppe 2 Kunst; Kulturzentrum; Theater; Musikschule;
Arbeitsgruppe 3 Präsenz auf der Straße; Wünsche abfragen;
Arbeitsgruppe 4 Kontakte zu Initiativen und Fördervereinen; Vernetzung; Zusammenarbeit Interessengruppe Freizeitschwimmer (IGFS)
Arbeitsgruppe 5 Einwohnerfragen; Bürgeranträge; Bürgerbeteiligung, Kontakte zu Politik u. politischen Gremien

Neu hinzugekommen ist eine weitere Arbeitsgruppe, die sich mit der Situation des Trinkpavillons im Kurpark (Kursaal) beschäftigt. Trinkpavillon_26052017_Einsatz ohne GrenzenDiese Gruppe ist schon sehr aktiv gewesen und hat in Abstimmung mit dem derzeitigen Pächter der Stadthalle, dem Grünflächenamt, Bonn Orange und dem Leiter der Bezirksvertretung das z.T. Trinkpavillon_26052017_Graffitierschreckende Aussehen rundum den Trinkpavillon entscheidend verändern können. Viele fleißige Hände unserer Gruppe und Schüler des PÄDA (ganz vielen Dank!!) haben mit Hochdruckreinigern, Trinkpavillon_26052017_Beginn ArbeittWassersauger, Fugenkratzern und Fugenbesen, Schwämmen und vielem mehr Graffiti beseitigt, Müll eingesammelt, das Wasserbecken in großem Umfang gereinigt und den größten Teil der Marmorflächen und Stufen wieder in einen sauberen Zustand versetzt.Trinkpavillon_26052017 (2)

Trinkpavillon_26052017_Blick mit Kunstwerkt

So macht alles schon einen sehr einladenden Eindruck.

Wir sind weiterhin mit Verantwortlichen im Gespräch und hoffen in Kürze auf positive Lösungen.

Sonnige Grüße von  Bürger.Bad.Godesberg