Termin Details


spielt traditionelle brasilianische Instrumentalmusik

Mondo Chôro ist ein Quartett von Musikern aus aller Welt mit Lebensmittelpunkt im Raum Köln/Bonn, die zusammen die Welt der brasilianischen Chôros erkunden und mit dem Publikum teilen.
Chôro [portugiesisch: weinen] ist die traditionelle Musik Brasiliens, die im späten 19. Jahrhundert in Rio de Janeiro aus einer Mischung aus afrikanischen Rhythmen und europäischen Melodien und Tänzen entstand.
Die Vielfalt der Rhythmen, die Schönheit der Melodien und der farbenfrohen Harmonien gepaart mit einer Fülle an Emotionen bringen die brasilianische Lebensart im Chôro zum Klingen und bilden gleichzeitig den Ursprung für die populäreren Musikstile Samba & Bossa Nova.
Mit ihren Hintergründen aus Jazz, klassischer Musik und südamerikanischer Folklore interpetieren die vier MusikerInnen traditionelle und zeitgenössische Chôros auf ganz eigene und frische Art:
Jedes Stück des Konzerts ist dabei Ausgangspunkt einer Reise durch die einizgartigen Facetten und Charakteristiken der brasilianischen Musik, auf die das Quartett sein Publikum einlädt.
Anais Pasanau Miró – Klarinette
Henrique Gomide – Akkordeon/Klavier
Alex de Macedo – Gitarre
Carl Zinsius – Percussion

https://mondochoro.de
https://www.youtube.com/channel/UCYLKfVI7bcAT81nXDC29GQw

  • Eintritt frei, Hutspenden erbeten
  • Anmeldung ist nicht erforderlich
  • ca. 50 Sitzplätze
  • Corona-Regeln nach dann gültigen Verordnungen (auch kurzfristige Absage der Veranstaltung möglich)

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Bonn.

Menü
Schriftgröße
Kontrast