Musik im Park

Musik im Park startet in diesem Jahr in die zweite Runde!


Die kostenlosen Konzerte beginnen immer mittwochs um 19 Uhr.

Die Besucher können picknicken und neben dem Trinkpavillon und im Trinkpavillon Getränke kaufen. Es gibt auch Bratwürstchen.

Falls es mal regnet, bietet der Trinkpavillon Schutz, so dass nichts ausfallen muss. Am Ende geht zugunsten der Gruppen der Hut rum.

8 Bands haben zugesagt!

Die Termine und die Bands:

Mittwoch     22. Mai 2019      R&B Express

Finest Rhythm & Blues

 

Vier Musiker mit über 30 Jahren Live-Erfahrung in vielen unterschiedlichen Bands und mit eigenem Stil verbinden sich mit zwei jungen Musikern: einem außergewöhnlich stilvollen Gitarristen und einer charismatischen Sängerin.

Gemeinsam verwirklichen Sie ihre Vorstellung einer modernen Rhythm & Blues Band.

The R&B Express bestechen vor allem durch ihr ausgefallenes, nicht auf einen bestimmten Stil festgelegtes Repertoire. Nahezu alle stilistischen Elemente des R&B werden zu einer explosiven Mixtur aus R&B, Soul, Funk, Blues und Rock vereinigt. Beste Voraussetzungen für eine von Spielfreude, Energie und Leidenschaft gekennzeichnete, schweißtreibende Rhythm & Blues-Show! Live, echt, ehrlich.

Mittwoch      29. Mai 2019      Open Source

In der Formation „Open Source“ haben sich fünf bekannte Bonner Profi-Jazzmusiker gefunden, die bereits oft in unterschiedlichen Bands und Kombinationen zusammen musiziert haben. Gemeinsam bringen sie nun Musik zu Gehör, die offen für ein breites Spektrum an Stilen ist, wie zum Beispiel Jazz, Latin und Funk. Dabei ist die musikalische Vertrautheit der Musiker eine Quelle für gegenseitige Inspiration, die sie bekannte und weniger bekannte Stücke musikalisch in ein ganz neues Licht setzen lässt… eben Open Source!“

Uwe Arenz – Gitarre    —    Thomas Heck – Saxophon 

Wilfried Bellinghausen – Vibraphon   —  Ralph Haspel – Bass

Mike Haarmann – Schlagzeug

Mittwoch    05. Juni 2019     Taste of Woodstock

TASTE OF WOODSTOCK…

…interpretieren die Musik der Singer-Songwriter Generation um Crosby, Stills & Nash, Neil Young, Joni Mitchell, James Taylor und Eagles in akustischer Besetzung. Der Großteil ihrer Stücke speist sich aus dem Repertoire von C,S,N & Y. Dabei stehen die späten sechziger und beginnenden siebziger Jahre im Fokus.

Taste of Woodstock paaren perfekten Harmoniegesang mit rhythmischer Finesse. Ihre Auftritte sind von enormer Spielfreude geprägt.

Gegen Ende der sechziger und zu Beginn der siebziger Jahre entsteht in den Canyons von Los Angeles ein völlig neuer Sound junger Singer-Songwriter. Mitten drin die Band Crosby, Stills, Nash, zu denen kurze Zeit später Neil Young hinzustößt. Musikalisch wie menschlich eng miteinander verbunden, arbeiten Musiker wie James Taylor, Joni Mitchell und etliche andere sich gegenseitig zu.

Im Milieu von Hippie-Kultur und Anti- Kriegsbewegung entwickeln diese Musiker einen Musikstil, der sich aus den Wurzeln des Folk, der (britischen) Rockmusik und der Countrymusik nährt. Sie üben in dieser Zeit einen vehementen Einfluss auf die weitere Rockmusik aus, der nur noch mit dem der Beatles vergleichbar ist.

Mittwoch   12. Juni 2019  Baums Bluesbenders

BAUMS BLUESBENDERS

Die Band um den Bad Godesberger Musikhändler Norfried Baum war bereits 2018 mit dabei und war so begeistert vom heimischen Publikum, dass die vier sofort wieder zugesagt haben.

Der Blues, ursprünglich schwermütig und klagend, hat auch in Bad Godesberg ein zu Hause und bringt die einheimischen Zuhörer immer wieder in Fahrt. Es wird getanzt, es wird gefeiert, es wird gejubelt. Und das alles dank eines Zwölftakters nach dem anderen, den Baums Bluesbenders mit jeder Menge Energie und Leidenschaft zu Gehör bringen.

Die musikalischen Lokalmatadore aus Bad Godesberg spielen immer druckvoll, geben Vollgas und laden zu einer Tour durch zahlreiche Blues-Stile ein.

Die Bluesbenders haben ein riesiges Repertoire. Country,- Westcoast- und Chicago-Blues, Rock ’n‘ Roll und Slow-Blues, vieles davon aus eigener Feder und geschickt an den jeweiligen Stil angepasst. Lead-Gitarrist Norfried „Bill“ Baum und Bluesharp-Spezialist Uwe Placke wechseln sich gekonnt bei Gesang und Instrumental-Soli ab, singen und spielen sich erst warm, dann heiß und formen mitreißend und kraftvoll die Töne.

Mittwoch     19. Juni 2019    Christian Meringolo

CHRISTIAN MERINGOLO

Er verspricht den Bad Godesberger Stadtpark an diesem Abend in eine italienische Piazza zu verwandeln. Es soll eine – Notte Italiana – werden!

Dass er Musiker werden wollte, stand für den Bonner Christian Meringolo schon sehr früh fest. Ausdauernden Experimenten mit dem Kassettenrecorder folgte intensiver Gitarrenunterricht vom siebten bis zum fünfzehnten Lebensjahr. Später folgten die ersten Bookings zu Anlässen aller Art.

Sie waren für ihn Bestätigung und Motivation zugleich. Sein Faible für die Gitarre (akustisch und elektrisch) ist bis heute unverändert und nach nunmehr 20 Jahren Erfahrung spielt er sie virtuos und stilistisch unverkennbar. Befragt nach Idolen oder den Einflüssen bekannter Musiker, nennt er Eros Ramazzotti, Zucchero, Richard Ashcroft, Joe Bonamassa, Everlast und Johnny Cash.

2007 entstand sein erstes Album Crescendo.

In 2017 spielten Christian Meringolo und seine Band rund 100 Auftritte zu den verschiedensten Anlässen. Im selben Jahr begannen die Song-Kompositionen für sein neues Studioalbum, was voraussichtlich im Sommer 2019 erscheinen wird.

Am 27. und 28.09. findet das Christian Meringolo & Friends Konzert in der Bonner Harmonie, in doppelter Auflage, statt.

Mittwoch           26. Juni 2019      Milene & Band

MILENE & BAND

Milene Weigert kommt aus Bad Godesberg. Zur Schule ist sie auf das Päda gegangen und dort wurde schon sehr früh ihr musikalisches Talent entdeckt. 2018 spielte sie in kleiner Besetzung am Trinkpavillon. 2019 kommt sie mit ihrer ganzen Band.

Milene, das ist eigenwilliger Soulsound mit Einflüssen von Jazz, Funk und Pop. Mit ihren deutschen, tiefsinnigen Texten und ihrer unter die Haut gehenden Stimme berührt sie die Zuhörer.

2002 hat Milene begonnen, Klavier zu spielen, zu singen und eigene Songs zu schreiben. Da war sie gerade mal sechs.

2009 – mit 13 Jahren – veröffentlichte Milene ihr erstes Album mit dem Titel „Rausgedacht“.

2010 gewann sie bei Udo Lindenbergs Panikpreis den Sonderpreis für die beste Hermann Hesse-Vertonung.

2011 folgte ihre zweite CD „Und los!“ und 2013 dann Ihr drittes Album „MILENE LIVE“, von Ihrem Konzert in der Harmonie Bonn.

Inzwischen hat die 22-jährige bereits viele Preise abgeräumt und stand u.a. schon mehrfach mit Udo Lindenberg, sowie Klaus Doldinger und Foolsgarden auf der Bühne.

Seit 2017 wird Milene dabei von ihrer 5-köpfigen Band unterstützt, die jedes Konzert zu einem einzigartigen Live-Erlebnis macht.

Mittwoch      03. Juli 2019      Cynthia Nickschas

CYNTHIA NICKSCHAS

MUSIK IM PARK 2019, da will sie unbedingt dabei sein.

Cynthia fällt auf, wenn sie durch Ihren Wohnort Bad Godesberg läuft. Buntgefärbte Haare, Piercings, dreckiges Lachen und kurzer Rock.

Cynthia Nickschas scheint äußerlich so gar nicht in das homogene Bild der poetischen Liedermacher zu passen. Nickschas Texte mit viel Jugendslang und ihrer mal sanften, dann wieder rotzigen Stimme kommen an. Sie begeistert mit ihrer unverstellten Art, ihrer hörbaren Leidenschaft für die Musik. Die heute 30-jährige Cynthia Nickschas aus Bonn startet als Straßenmusikerin bevor sie Konstantin Wecker kennenlernt. Auf seinem Label „Sturm und Klang“ erscheint 2014 ihr erstes Album „Kopfregal“, Nickschas gewinnt einen Förderpreis für junge Liedermacher und begleitete Konstantin Wecker auf seine Tour.

Inzwischen ist Cynthia Nickschas unabhängig vom Liedermacher Wecker und steht mit ihrer eigenen Band und selbst getexteten, deutschen Liedern auf der Bühne. Sie hat bereits ein zweites Album herausgebracht mit Liedern im Stilmix von Folk, Blues und Pop. Im titelgebenden Lied „Egoschwein“ heißt es: „Und wenn ihr nicht mitgeht, mach‘ ich’s allein! Sorry Leute, da bin ich ein Egoschwein.“ Ein richtungsweisender Track fürs Album…

Mittwoch           10. Juli 2019       Seven Sins

 

THE SEVEN SINS

Im Trinkpavillon hat die Band schon gerockt, jetzt möchten sie auch bei MUSIK im PARK die Zuhörer zu Mittänzern machen. Die Bonner Band The Seven Sins spielt Rockmusik in ihren unterschiedlichsten stilistischen Facetten – vom authentischen Rhythm ’n‘ Blues bis zum perkussiven Latinrock. Diese musikalische Vielfalt, geprägt von mehrstimmigen backing vocals, gilt sowohl für die Interpretation von Coverstücken als auch für eigene Songs. Die Coverversionen reichen von ‚Klassikern‘ der Eagles und Dire Straits über Rockiges von Jethro Tull und Rory Gallagher bis zu Countrysongs von Sheryl Crow und swingendem Jazz von Zaz – und umspannen so mehr als 40 Jahre populärer Musikgeschichte. Das dürfte nicht nur die ‚Silverager‘ zum Tanzen animieren!

Die Bandmitglieder:

Thomas Fuchs (dr, voc), Frank Hahn (bass, voc), Mario Vogel (git, harp, perc, voc), Andrea Jünemann (git, voc), Achim Haag (git. voc), Dieter Büttner (sound).